Potsdam, 30. Mai 2022 Pressemitteilungen Landesverband
30. Mai ist Welt MS Tag 2022

Jedes Jahr am 30. Mai wird der Welt MS Tag begangen, um u.a. auf die Erkrankung und dessen Symptome aufmerksam zu machen. Um eine Symptom- und Behinderungszunahme aufzuhalten, ist es extrem wichtig, die Krankheit möglichst früh zu erkennen. Viele Menschen erhalten zu spät die Diagnose Multiple Sklerose. Wertvolle Zeit der (Früh-)erkennung ist verstrichen, Symptome wurden nicht oder zu spät erkannt. Im Kinder- und Jugendalter werden erste Anzeichen dem Wachstum und der Hormonumstellung zugeordnet, im Erwachsenenalter sind es psychischer Stress im Beruf oder im privaten Alltag.

Der DMSG Landesverband Brandenburg e.V. veranstaltet seit vielen Jahren, in Kooperation mit der Asklepios-Klinik Teuptiz, eine ganztägige Multiple Sklerose Veranstaltung. Das diesjährige Motto des Welt MS Tages in Deutschland #Voll im Leben ist das Grundsatzmotto des DMSG Landesverbandes Brandenburg e.V., der sich mit seiner ganzen Fachkompetenz stets dafür einsetzt, dass Menschen mit Multipler Sklerose voll im Leben stehen können.

Zum Hintergrund
Multiple Sklerose ist eine entzündliche Autoimmunerkrankung des Nervensystems, die unterschiedliche Verlaufsformen hat und verschiedenste Störungen – Sehstörungen, Gangstörungen, kognitive Einschränkungen, Fatigue, Störungen der Feinmotorik und Sensitivität - verursachen kann, weshalb sie auch die Krankheit mit den 1.000 Gesichtern genannt wird. In Brandenburg leben etwa 7.500 Menschen mit der Diagnose Multiple Sklerose, auch „MS“ genannt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an
DMSG Landesverband Brandenburg e.V.
Telefon: 0331 292676
E-Mai: info@dmsg-brandenburg.de

Mirjam Deponte

Referentin Kommunikation und Information

Landesgeschäftsstelle

Tornowstraße 48
14473 Potsdam

Tel. 0331 | 28497 - 64
Funk: 0162-2748393
Fax 0331 | 28497 - 30

E-Mail: mirjam.deponte(at)paritaet-brb.de