Seite drucken    Sitemap    Mail an den Parittischen    Suchtipps    Schriftgröße ändern  
Startseite Parität BRB Aktuelles Aus dem Landesverband 2015 "25 Jahre Einsatz für Menschlichkeit" - 25 Jahre Der Paritätische Brandenburg  · 

"25 Jahre Einsatz für Menschlichkeit" - 25 Jahre Der Paritätische Brandenburg

Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg

Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg
Foto: Simone Ahrend

Mit seinen über 300 Mitgliedern ist Der Paritätische einer der großen Dachverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Brandenburg. Im Rahmen des Festaktes blickte der Verband mit seinen Mitgliedern und Gästen auf eine bewegte Geschichte zurück und würdigte die Leistungen, die beim Aufbau sozialer Strukturen in Brandenburg erbracht wurden.

"Unsere Mitglieder leisten täglich Großartiges in der Pflege, in Kitas, Jugendeinrichtungen, bei der Betreuung von Menschen mit Beeinträchtigungen, in der Flüchtlingshilfe und vielen anderen Bereichen sozialer Arbeit. Ihre Ideen und Projekte bringen das soziale Miteinander und die Zivilgesellschaft in Brandenburg voran - und darauf sind wir stolz.", so Dr. Frank Hamann, Verbandsratsvorsitzender des Paritätischen Brandenburg.

Ministerpräsident Dietmar Woidke, Sozialministerin Diana Golze und Bildungsminister Günther Baaske zählten zu den ersten Gratulanten. Ministerpräsident Woidke würdigte in seiner Rede die Leistungen des Verbandes: „Der Paritätische Wohlfahrtsverband steht wie keine andere Institution für eine Kultur des Mit- und Füreinanders in Brandenburg. Er und seine Mitglieder leisten seit 25 Jahren in hauptberuflichen oder ehrenamtlichen Positionen hervorragende Arbeit für unser Land und setzen sich für die sozialen Belange ihrer Mitmenschen ein. Kurzum: Der Landesverband ist ein nicht wegzudenkender gesellschaftlicher Faktor in unserem Land.“

In seinem Festvortrag mahnte der Münchener Journalist Heribert Prantl an, den gesellschaftlichen Stellenwert sozialer Arbeit zu erhöhen. Die Wohlfahrtsverbände hätten auch die Aufgabe, aktiven Widerstand zu leisten, wenn der soziale Frieden im Land durch gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Frage gestellt werde.

Dass die Zahl der Aufgaben zukünftig geringer wird, ist aus Sicht von Andreas Kaczynski, Vorstand des Paritätischen, nicht zu erwarten. Der Paritätische sei gewillt, auch künftig einen verlässlichen Beitrag zur Lösung dieser Aufgaben zu leisten. "Unsere Mitglieder sind motiviert und professionell aufgestellt, um gute Leistungen auf den unterschiedlichsten Feldern sozialer Arbeit zu erbringen. Allerdings muss der Staat, muss die Politik entsprechende Rahmenbedingungen dafür gewährleisten. Wenn wir uns also anlässlich unseres Geburtstages etwas wünschen dürften, dann ist das eine verlässliche und bedarfsgerechte Finanzierung sozialer Angebote und eine leistungsgerechte Bezahlung der Menschen, die diese verantwortungsvolle Arbeit tun", so Andreas Kaczynski.

 

Kontakt
Medienanfragen:
Melanie Lorenz
Referentin Vorstand / Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0331 28497-64
E-Mail: melanie.lorenz@paritaet-brb.de

Internet-Redaktion
Stefan Wollenberg
Tel.: 0331 28497-64
E-Mail: webredaktion@paritaet-brb.de
Der Paritätische, Landesverband Brandenburg e.V.
Tornowstraße 48
14473 Potsdam


 
top